Seiteninhalt
22.12.2020

Weihnachtsgruß der Bürgermeisterin

Es wurden keine Bilder gefunden.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Advent ist die Zeit der Hoffnung. Wir hoffen auf ein friedliches Zusammenleben, ein gutes Miteinander, eine sichere Arbeitsstelle, gute Ergebnisse in der Schule - und  darauf gesund zu bleiben, gesund zu werden. Dieses Jahr ist geprägt von der Corona-Pandemie. Wir alle sind gefordert uns einzuschränken und Rücksicht zu nehmen auf den Nächsten. Das gelingt mal mehr, mal weniger. Doch gerade jetzt sind wir als Gesellschaft aufgerufen, diese Krise gemeinsam zu bewältigen. Und es gibt Hoffnungsschimmer: Auch in unserem Kreis werden ein Impfzentrum eingerichtet und große Anstrengungen unternommen, damit wir uns schon bald wirksam schützen können.

Zahlreiche Menschen in Freudenberg und darüber hinaus gehen bis weit über ihre Grenzen, um Kranke zu versorgen, Jung und Alt so gut es geht Sicherheit zu geben. Sie leisten Aufklärungsarbeit und – auch das gehört dazu – kontrollieren, ob die Regeln der Coronaschutzverordnung eingehalten werden. Ihnen allen gilt mein Dank für diese enorme Anstrengung.

Wir alle üben aber auch Verzicht. Gemütliche Zusammenkünfte fallen ebenso aus wie stimmungsvolle Weihnachtsmärkte, Konzerte und Feierlichkeiten. Und dennoch sind viele Initiativen und Vereine kreativ und erfreuen die Menschen mit besonderen Aktionen zur Weihnachtszeit. Soziale Nähe muss aktuell über Telefon, Brief, Email oder mit ausreichend Abstand über den Gartenzaun gelebt werden. Lassen Sie uns niemanden vergessen!

Die Coronapandemie ist das bestimmende Thema und bindet jede Menge Arbeitskraft auch in der städtischen Verwaltung. Die Prioritäten werden naturgemäß etwas verschoben und doch ist es gelungen, an den bedeutenden Projekten in unserer Stadt weiter zu feilen. Die Fertigstellung des Kurparks rückt näher, für den Marktplatz ist ein Konzept aufgestellt worden, in unseren Schulen wird fleißig gebaut, das neue Feuerwehrgerätehauses Freudenberg entsteht und einige Dorfentwicklungsprojekte wurden erfolgreich abgeschlossen. Und wir blicken optimistisch in die Zukunft, erstellen ein Radwegekonzept, setzen auf Fördermittel für die Sanierung des Freibades, stecken Energie in die Weiterentwicklung der touristischen Angebote.

Noch in diesem Dezember ist die Haushaltssatzung für 2021 verabschiedet worden, um gleich zu Beginn des neuen Jahres handlungsfähig zu sein. Die neu und wieder gewählten Ratsmitglieder waren kurz nach der Wahl direkt gefragt und haben die Weichen für die Zukunft gestellt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich das ganze Jahr über mit ihrer Zeit und ihren Ideen eingebracht haben. Ihnen allen wünsche ich, auch im Namen des Rates und meiner Kolleginnen und Kollegen, geruhsame und friedliche Feiertage, einen guten Rutsch in das neue Jahr und für 2021 Gesundheit, Glück und Wohlergehen. Bleiben Sie hoffnungsfroh.

Ihre Bürgermeisterin der Stadt Freudenberg

Nicole Reschke