Seiteninhalt
07.12.2018

Letzte Nachtwächterführung durch die historische Altstadt Freudenbergs

Historischer Nachtwchter in Freudenberg
Historischer Nachtwchter in Freudenberg

Mit Hellebarde, Horn und Lampe geht der Nachtwächter am 07. und 15. Dezember 2018 um 18.00 Uhr zum letzten Mal für dieses Jahr durch den Alten Flecken. Allen Interessierten bietet sich die Möglichkeit, an dem abendlichen Rundgang durch die verwinkelten Gassen teilzunehmen.

Im Mittelalter sorgten Nachtwächter innerhalb der Stadtmauern für Ruhe und Ordnung und hatten das Recht verdächtige Personen anzuhalten, zu befragen und festzunehmen. Zu dem warnten Sie die schlafenden Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben und prüften das Verschließen der Haustüren. Zur vollen Stunde sagten Sie lautstark die Uhrzeit an, um zu zeigen, dass Sie noch ordnungsgemäß im Dienst waren. „Hört Ihr Leut‘ und lasst euch sagen, unsre Glock‘ hat sechs geschlagen! …“.

Wissen Sie eigentlich, wofür der Wilde Mann steht und wo er sich im Alten Flecken versteckt? Kennen Sie die Geschichten über den Kriegskassenraub und wissen Sie, wo noch heute der ein oder andere Taler zu finden ist? Begleiten Sie den Nachtwächter zu den schönsten Orten der Fachwerkstadt und lernen sie die spannenden Geschichten der kleinen Fachwerkstadt kennen.

Aufgrund einer Mindestteilnehmerzahl von 8 Personen ist eine vorzeitige Anmeldung bei der Tourist-Information Freudenberg erforderlich. Sofern eine Führung ausfällt, erhalten Sie eine Benachrichtigung per Mail oder Telefon oder erfahren dies über den Online-Veranstaltungskalender auf der städtischen Homepage (www.freudenberg-stadt.de).

Datum:

07. + 15.12.2018

Uhrzeit:

18:00 Uhr

Kosten:

4,00 € für Erwachsene, kostenfreie Teilnahme für Kinder bis 12 Jahre

Treffpunkt:

Ev. Kirche Freudenberg, Krottorfer Str. 19a.

Kontakt:

Tourist-Information, Kölner Straße 1, 57258 Freudenberg

Tel.: 02734/43-164, Fax: 02734/43-122, E-Mail: tourist@freudenberg-stadt.de