Seiteninhalt
19.05.2020

Freibad und Sporthallen öffnen wieder

Freibad Öffnung
Freibad Öffnung

Die Stadt Freudenberg hat die Möglichkeiten zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs sowie zum Start der Schwimmsaison geprüft und dementsprechend umfangreiche Umsetzungskonzepte geschrieben. Demnach werden die Turnhallen unter der Einhaltung von Hygiene- und Infektionsschutzvorschriften ab Mittwoch, den 20. Mai,  geöffnet. Die Vereine nehmen nach und nach das Angebot wieder auf, denn zuvor müssen sie genau prüfen, welche Sportarten unter den vorgegebenen Rahmenbedingungen wie durchgeführt werden können.

Schwimmen in Corona-Zeiten: Bund und Länder haben sich darauf verständigt, die Öffnung der Freibäder in diesem Sommer zu ermöglichen. „Wir sind betriebsbereit und haben uns intensiv auf die strengen Auflagen vorbereitet“, sagt Bürgermeisterin Nicole Reschke. Los geht es am Donnerstag, 21. Mai, um 10 Uhr. Zur weiteren Eindämmung der Corona-Pandemie sind Regelungen zur Hygiene und Abstandswahrung erfolgt, die eine Beschränkung der maximal zulässigen Personenzahl im Freibadbecken und auf dem Gelände insgesamt erforderlich machen.

Bis auf weiteres gelten daher folgende Maßgaben:

  • Das Freibad Freudenberg eröffnet am 21. Mai um 10.00 Uhr.
  • Auf dem gesamten Gelände (z.B. Liegewiesen, Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken, Innenbereiche) gilt die 1,50 m – Abstandsregel.
  • Vor Betreten des Bades müssen die Hände desinfiziert werden, hierfür wird ein Desinfektionsspender im Eingangsbereich angebracht.
  • Ein Kundenkontaktformular muss beim Betreten und Verlassen des Bades ausgefüllt werden.
  • Es können nicht mehr als 500 Personen (Stand 20.05.20) gleichzeitig ins Freibad gelassen werden.
  • Der Zugang zu den Liegewiesen erfolgt über die linke Seite des Bades an den Gebäuden vorbei, der Ausgang erfolgt über die rechte Seite am Kiosk vorbei durch das Drehkreuz.
  • Umkleiden dürfen nur von max. zwei Personen oder einer Familie gleichzeitig genutzt werden.
  • In allen geschlossenen Räumen (Umkleiden, Duschen, WC) besteht die Pflicht, Mund-/Nasenschutz zu tragen.
  • Beschilderungen und Hinweise des Bäderpersonals sind zwingend zu beachten.
  • Die Beachvolleyballanlage und die Tischtennis-Platte sind vorerst gesperrt.

Die maximal zulässigen Zahlen an Badegästen basieren auf einer Vorgabe der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen.

Sobald die maximale Besucherzahl erreicht ist, wird am Kassenhäuschen ein Aushang angebracht, dass das Freibad wegen Erreichung der maximal zulässigen Besucherkapazität geschlossen ist. Diese Information wird dann auch getwittert (http://twitter.com/FreibadFreudenb).

Die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung insbesondere zur Erfassung der Kontaktdaten aller Besucher des Freibades werden zu Verzögerungen beim Einlass ins Freibad führen. Hier bittet die Stadt Freudenberg um Geduld. Selbstverständlich sollte sein, den Eingangsbereich des Freibades zu meiden, wenn bereits viele Personen dort sind und es unwahrscheinlich ist, dass die Abstandsregeln eingehalten werden können.

Trotz der Einschränkungen, die wir alle -und leider auch in vielen anderen Bereichen- zurzeit hinnehmen müssen, hofft das Bäderteam auf viele sonnige Stunden und eine angenehme Atmosphäre für alle Badegäste.

Um die Dauer der Wartezeiten zu verringern, ist es sinnvoll, das Kontaktformular selbst auszudrucken und bereits ausgefüllt mitzubringen. Es ist dann nur noch die Uhrzeit einzutragen. Je Familie reicht ein Formular, Angehörige dort bitte handschriftlich vermerken: