Seiteninhalt
28.01.2021

Defibrillator in Oberfischbach - Lebensrettung bei Herznotfällen

Neuer Defibrillator in Oberfischbach
Neuer Defibrillator in Oberfischbach

In Oberfischbach ist beim Alten Pfarrhaus am Kreisel ein mobiler Defibrillator für den Einsatz bei Herznotfällen stationiert. Zu finden ist der elektronische Ersthelfer ab sofort in einer speziellen Vitrine im Außenbereich des Alten Pfarrhauses, Ecke Oberfischbacher Straße / Walpertalstraße.

„Der Defibrillator steht den Bürgerinnen und Bürgern an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr an zentraler Stelle zur Verfügung. Danke an Ortsvorsteher Achim Loos für die gemeinsame Umsetzung dieser wichtigen Infrastruktur“, sagte Bürgermeisterin Nicole Reschke. Die Dorfgemeinschaft Oberfischbach hat unter Beteiligung der Stadt Freudenberg und der DRK Frauen Oberfischbach den Lebensretter angeschafft, der auch von medizinischen Laien bedient werden kann.

Ortsvorsteher Achim Loos ist erfreut, dass „das Zusammenspiel von Ortsvereinen, Dorfgemeinschaft, Stadtverwaltung und Bürgerinnen und Bürgern auch hier wieder zu einem Vorteil für alle geführt hat. Gemeinsam ist eben besser.“

Nach dem Öffnen des Gerätedeckels werden alle notwendigen Tätigkeiten akustisch klar und unmissverständlich vorgegeben. Das Gerät überprüft eigenständig die Herzfrequenz und gibt bei Bedarf die Anweisung den Knopf für die lebensrettenden Stromstöße zu drücken. Der Bediener kann nichts Falsches tun. Das Gerät ist so konzipiert, dass kein Schaden verursacht werden kann. Ein Elektroschock wird nur abgegeben, wenn tatsächlich ein lebensgefährliches Kammerflimmern vorliegt.