Seiteninhalt

Ehrensache - Die Ehrenamtskarte


Ehrensache - Die Ehrenamtskarte

Die Stadt Freudenberg erkennt Ihr ehrenamtliches Engagement an und dankt Ihnen hierfür!

Warum Ehrenamtskarte?

Die Ehrenamtskarte wird an Bürgerinnen und Bürger ausgegeben, die sich über das normale Maß hinaus engagieren. Die Karte richtet sich insbesondere an die "stillen Helfer und Helferinnen" in Vereinen und Institutionen, die keine Gegenleistung für ihre Tätigkeit erhalten. Die Karte soll allen Personen zugutekommen, die sich in besonderem Maße im sozialen, kulturellen oder auch sportlichen Bereich für die Gesellschaft einsetzen.
Sie ist aber nicht nur als Anerkennung für geleistetes und gelebtes Ehrenamt gedacht. Mit der Ehrenamtskarte sind darüber hinaus Vergünstigungen auf lokaler und überregionaler Ebene verbunden.

Wer kann die Ehrenamtskarte bekommen?

Die Ehrenamtskarte NRW kann für Personen ausgestellt werden, die sich mindestens 5 Stunden pro Woche (oder 250 Stunden jährlich) ehrenamtlich engagieren und dies seit mindestens 2 Jahren. Mit dem Einsatz darf keine pauschale Aufwandsentschädigung verbunden sein. Entsprechende Nachweise über die ehrenamtliche Tätigkeit erfolgen über den jeweiligen Verein oder die jeweilige Institution.

Jubiläums-Ehrenamtskarte für langjähriges Engagement

Zusätzlich zur Ehrenamtskarte NRW hat das Land die Jubiläums-Ehrenamtskarte für langjähriges ehrenamtliches Engagement eingeführt.

Voraussetzung für den Erhalt der Jubiläums-Ehrenamtskarte ist ein mindestens 25 Jahre andauerndes ehrenamtliches Engagement. Der bei der „normalen“ Ehrenamtskarte geltende Stundenumfang (mind. 5 Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr) und alle sonstigen Vergabevoraussetzungen entfallen hierbei.

Die Jubiläums-Ehrenamtskarte hat eine lebenslange Gültigkeit. Eine Verlängerung bzw. Neubeantragung ist daher nicht notwendig. Außerdem können mit ihr alle Vergünstigungen in Anspruch genommen werden, die auch für die Ehrenamtskarte angeboten werden.

Anträge auf Ausstellung der Jubiläums-Ehrenamtskarte können die Ehrenamtlichen selbst stellen, sie können aber auch von anderen Personen vorgeschlagen werden. Beachten Sie bitte die unterschiedlichen Antragsformulare rechts auf dieser Website.

Wie bekommt man die Ehrenamtskarte?

Während der Pandemie gelten folgende Sonderregelungen:

Wiederbeantragung der Ehrenamtskarte NRW:

Ehrenamtliche, die nur aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ihre sonst übliche Einsatzzeit nicht erreichen und somit die Voraussetzungen für den Wiedererhalt der Ehrenamtskarte NRW nicht erfüllen können oder konnten, kann dennoch die Gültigkeit der Ehrenamtskarte verlängert werden. Es wird davon ausgegangen, dass das Ehrenamt ohne die Pandemie in gewohnter Weise und mit entsprechender Stundenzahl ausgeübt worden wäre.

Erstantrag für eine Ehrenamtskarte NRW:

Bei Erstanträgen von Ehrenamtlichen sollte das Ehrenamt schon über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren bestehen, so dass die/der Ehrenamtliche begründen kann, dass „in der Vergangenheit“ die Mindeststundenzahl bereits erreicht wurde und lediglich aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr die Mindeststundenanzahl unterschritten wurde.

Das Bewerbungsformular kann hier heruntergeladen werden.

Dieses wird ausgefüllt und vom Bewerber sowie zwei vertretungsberechtigten Personen des Vereins oder der Institution unterschrieben. Wird das Ehrenamt in einer anderen Stadt oder Gemeinde erbracht als der Wohnortgemeinde, ist die Zuständigkeit des Kreises Siegen-Wittgenstein oder der Gemeinde gegeben, in der das Ehrenamt ausgeübt wird.

Ehrenamts-App

Das Land NRW hat die Ehrenamts-App eingeführt. Damit können per Smartphone Anträge auf Ausstellung oder Verlängerung der Ehrenamtskarten gestellt werden. Die Ehrenamtskarte wird auf dem Smartphone angezeigt, kann aber auch weiterhin ausgedruckt zur Verfügung gestellt werden.

Wann wird die Ehrenamtskarte ausgestellt und wie lange ist sie gültig?

Die Ehrenamtskarte wird für die Dauer von 3 Jahren ausgestellt. Werden die Voraussetzungen dann weiterhin erfüllt, kann die Karte erneut beantragt werden.

Die Jubiläumsehrenamtskarte ist dagegen unbefristet gültig.

Welche Vergünstigungen gibt es?

Vergünstigungen auf landesweiter Ebene sind über die Internetseite www.ehrensache-nrw.de bzw. über die App ersichtlich.
Die Stadt Freudenberg gewährt Vergünstigungen analog der Jugendleiter-Card "Juleica". Dies bedeutet 25 % Ermäßigung bei kulturellen Veranstaltungen sowie bei Angeboten der Jugendpflege.

Beim Besuch des Freibades wird der Eintrittspreis für Jugendliche berechnet, außerdem sind jährlich fünf kostenlose Ausleihen in der Stadtbücherei möglich.

Das fitness forum freudenberg, Inhaber Guido Wolf, Gewerbestraße 9, bietet Inhabern der Ehrenamtskarte eine Mitgliedschaft inklusive Mineralgetränke, Duschen und Verzicht auf eine Aufnahmegebühr zum ermäßigten Preis von monatlich nur 36,00 € an.

Die Fa. Getränke Roth in der Asdorfer Straße 55 gewährt Inhaber/innen der Ehrenamtskarte NRW einen Sofortrabatt von 5 % beim Einkauf. Dieser ist nicht kombinierbar mit anderen Aktionen oder bei Kauf auf Rechnung oder Kommission.


 

Weitere Informationen:

Kreis Siegen-Wittgenstein

Gabriele Gütting

Telefon: 0271-3332310

g.guetting@siegen-wittgenstein.de