Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum
Touristik
Touristik
Erleben Sie kulturelle Vielfalt,
genießen Sie herzliche Gast-
lichkeit, erfahren Sie bewegte
Geschichte oder entdecken Sie
unsere erholsame Natur!

IKEK

Externer Link: Vielfalt und Zusammenhalt Siegen-Wittgenstein3

Freudenberg_Plakate_final 1

gewerbe

Klima Aktiv Logo

Wetter

Inhalt

Neuer Kreisverkehr in Niederndorf freigegeben 20.10.2017 


Kreisel NiederndorfIm Zuge der Fahrbahnsanierung der K 1 wurde die signalgeregelte Kreuzung Niederndorfer Straße (L 565) / Industriestraße (K 1) / Dirlenbacher Straße (K 1) in Niederndorf durch den Landesbetrieb Straßen.NRW zu einem „Kleinen Kreisverkehrsplatz“ umgebaut.

Zudem erfolgte parallel zur Straßenbausanierung die Instandsetzung der "Brücke über den Dirlenbach" im Bereich der bestehenden Bushaltestelle an der Landesstraße 565.
Inzwischen ist die Maßnahme abgeschlossen. Beim Ortstermin in Niederndorf waren auch Freudenbergs Bürgermeisterin Nicole Reschke, Ortsvorsteher Jens Giebeler und Eberhard Zimmerschied vom Landesbetrieb Straßen.NRW mit dabei.

Baubeginn war der 17. Juli 2017. Der Umbau des Knotens begründete sich aus der Tatsache, dass die dort installierte Lichtsignalanlage veraltet war und auf den neuesten Stand der Technik hätte erneuert werden müssen. Der Fahrbahnaufbau im unmittelbaren Knotenbereich war so marode, dass eine Erneuerung von Grund auf erforderlich war. Der neue entstandene Kreisverkehrsplatz hat einen Durchmesser von 26 m. Die Baukosten beliefen sich auf 180.000 Euro.

Die Stadt Freudenberg hat im Zuge des Ausbaus die Bürgersteige barrierefrei ausgestaltet und eine DIN-gerechte LED-Ausleuchtung installieren lassen. Bei der Planung wurde ebenfalls besonders Wert auf die Befahrbarkeit mit Schwer- und Sondertransporten gelegt.

Als besonderen Hingucker wird der Heimatverein Niederndorf e.V. mit Hilfe des Künstlers Herb Schwarz im kommenden Jahr eine moderne Kunstinstallation „Schwätzrunde“ auf der Mittelinsel einbauen, die auch zum Niederndorfer Dorfmotto „Tradition und Zukunft“ passt und sinnbildlich die gute innerdörfliche Kommunikation und den Zusammenhalt darstellen wird.

In den Herbstferien wird noch die Sanierung eines 225 m langen Teilstücks der K1 Richtung Dirlenbach durchgeführt.