Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum
Touristik
Touristik
Erleben Sie kulturelle Vielfalt,
genießen Sie herzliche Gast-
lichkeit, erfahren Sie bewegte
Geschichte oder entdecken Sie
unsere erholsame Natur!

IKEK

Externer Link: Vielfalt und Zusammenhalt Siegen-Wittgenstein3

Freudenberg_Plakate_final 1

gewerbe

Klima Aktiv Logo

Wetter

Inhalt

Mausbach und Plittershagen werden schneller: Telekom startet Netzausbau 06.09.2016 


Über 11 Kilometer Glasfaser und zwei Verteiler für schnelleres Internet
Mehr Tempo: Mit bis zu 50 MBit/s surfen
Rund 380 Haushalte können ab März 2017 schnellere Anschlüsse nutzen

    Glasfaser- Breitbandausbau bei PTI 22.  In PlÃŒderhausen am 5.10.2015: Setzen eines MultifunktionsgehÀuses.  Redaktionelle und below-the-line Verwendung erlaubt.Jetzt geht‘s los: Die Telekom hat mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen in Mausbach und Plittershagen begonnen. Rund 380 Haushalte können ab März 2017 Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s (Megabit pro Sekunde) nutzen. Die Telekom wird rund 11 Kilometer Glasfaser verlegen und in Pittershagen und Mausbach je 1 Multifunktionsgehäuse aufstellen oder mit neuer Technik ausstatten. Das Netz wird dann so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Telekom hatte die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau gewonnen.

    „Ich freue mich, dass die Arbeiten in Mausbach und Plittershagen nun starten“, sagt Bürgermeisterin Nicole Reschke. „Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Sie sind ein wichtiger Standortvorteil.“

    „Die Planungen sind abgeschlossen, jetzt wird gegraben“, sagt Reinhard Rohleder, Key Account Manager der Deutschen Telekom. „Wir werden die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich halten und gehen immer in überschaubaren Bauabschnitten voran.“

    Wie die Technik funktioniert

    VDSL (Very High Speed Digital Subscriber Line) ist eine Breitbandtechnologie. Diese nutzt für die Übertragung von Daten eine Kombination aus Kupfer- und Glasfaserleitungen. VDSL unterscheidet sich von DSL (Digital Subscriber Line) durch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL wird derzeit eine Übertragungsrate von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen erreicht. Ein DSL-Anschluss schafft bis zu 16 MBit/s.

    Je näher die Glasfaserleitung an die Kundenanschlüsse heranreicht, desto höher ist das Tempo. Deshalb verlegt die Telekom jetzt Glasfaser bis in die Multifunktionsgehäuse (MFG), den großen grauen Kästen am Straßenrand, einer Art Mini-Vermittlungsstelle. Im MFG wird das Lichtsignal in ein elektronisches Signal gewandelt und über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen.

    Dafür wird Bandbreite benötigt

    Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von einzelnen Musiktiteln reichen DSL-Geschwindigkeiten. Mit VDSL ist mehr möglich: Telefonieren, Surfen und Fernsehen ist über diesen Anschluss gleichzeitig möglich. Die hohe Datenrate von VDSL verkürzt die Ladezeiten von Webseiten und Dokumenten erheblich und Streaming-Angebote von Musikanbietern und Videoportalen laufen ruckelfrei

    Weitere Informationen

    Interessenten für einen neuen Anschluss können sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom zu informieren: