Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum
Touristik
Touristik
Erleben Sie kulturelle Vielfalt,
genießen Sie herzliche Gast-
lichkeit, erfahren Sie bewegte
Geschichte oder entdecken Sie
unsere erholsame Natur!

IKEK

Externer Link: Vielfalt und Zusammenhalt Siegen-Wittgenstein3

Freudenberg_Plakate_final 1

gewerbe

Klima Aktiv Logo

Wetter

Inhalt

Bürger tauschen Bücher 08.04.2016 


Neues Angebot in Oberfischbach / Startschuss zum Projektjahr „Klimaschutz“

                               Den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Freudenberg steht jetzt eine öffentliche Einrichtung der ganz besonderen Art zur Verfügung. Im Kurpark in Oberfischbach, in unmittelbarer Nähe des Kreisels und den Bushaltestellen, übergab RWE-Kommunalbetreuer Stefan Engelberth einen öffentlichen Bücherschrank an Bürgermeisterin Nicole Reschke. Dieser Schrank steht für die kostenlose Ausleihe von Büchern zur Verfügung. In dem 2,20 Meter hohen und rund 60 Zentimeter breiten Schrank, der von RWE Deutschland finanziert wurde, haben rund 250 Bücher Platz.

Bücher können hier ohne jede Beschränkung heraus- und mitgenommen werden. Aber auch eigene gelesene Literatur kann jeder dort hineinstellen. Die Patenschaft für den neuen Bücherschrank übernimmt Dagmar Irle aus Oberfischbach. Sie schaut hier nach dem Rechten und hält den Schrank in Ordnung. Bürgermeisterin Reschke freut sich über den Bücherschrank, der jederzeit zugänglich ist: „Jetzt können sich die Bürgerinnen und Bürger in Freudenberg rund um die Uhr Lesestoff aus dem Bücherschrank holen oder ihre gelesenen Werke für andere Interessierte einstellen. Ich wünsche mir, dass von dem Angebot reichlich Gebrauch gemacht wird und der eine oder andere gelesene spannende Krimi oder auch das Kochbuch weitere Liebhaber findet. Wir haben den Standort bewusst dezentral ausgewählt, um eine Ergänzung zu unserer Stadtbücherei in Freudenberg zu schaffen – und keine Konkurrenz.“

In immer mehr deutschen Städten und Gemeinden werden solche Bücherschränke aufgestellt. „Dies ist der 117. Bücherschrank, den RWE in seinen Partnerkommunen aufgestellt hat. Diese Schränke sind besonders stabil gebaut und wetterfest, und erfüllen damit alle Anforderungen an ein Stadtmöbel“, sagte Engelberth. Nach Bad Berleburg ist dies der zweite Bücherschrank im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Architekt Jürgen Greve hat den Bücherschrank, der für ihn mehr ein Kunstwerk ist, für die RWE entwickelt. Eine spezielle Außenbeschichtung, die je nach Jahreszeit eine etwas andere Farbe hat, soll Sprayer abschrecken. Beschädigungen und Missbrauch seien so gut wie gar nicht vorgekommen.

Die Aufstellung des Bücherschranks bildete gleichzeitig den Startschuss des Oberfischbacher Projektjahres, das sich intensiv den Themen Umwelt, Energie und Klimaschutz widmet – entsprechend ist dem Themenkomplex ein eigenes Fach im Bücherschrank gewidmet und zum Start mit einschlägiger Fachliteratur befüllt. „Wir möchten Kinder und Erwachsene sensibilisieren und ihnen zeigen, wie sie selbst im Alltag Energie sparen und somit das Klima nachhaltig verbessern können“, erläuterte Oberfischbachs Ortsvorsteher Achim Loos das Konzept. Im Rahmen der Praxisstudie „Dorf ist Energie(klug“) der Südwestfalen Agentur sind im Zusammenspiel mit der Grundschule und der evangelischen Kindertagesstätte Arche Oberfischbach vielfältige Maßnahmen geplant – angefangen von den „Energiespardetektiven“ über die „KlimaKids“, ein „Freudenberger Energie-Sparbuch“ bis hin zum Bau eigener Wasserräder im Rahmen der Freudenberger Ferienspiele. „Die Projektstudie ‚Dorf ist Energie(klug)’ unterstützt Dorfgemeinschaften auf ihrem Weg, mit Hilfe von innovativen, zukunftsweisenden und nachhaltigen Klimaschutzideen und Energiekonzepten eine ganzheitliche Dorfentwicklung voranzubringen“, ergänzt Lars Ole Daub, Projektmanager der Südwestfalen Agentur. „Insofern unterstützen wir die Vorhaben in Oberfischbach selbstverständlich sehr gerne, zumal sie ein wichtiger Bestandteil der Kinder- und Jugendbildung sein können.“