Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum
Touristik
Touristik
Erleben Sie kulturelle Vielfalt,
genießen Sie herzliche Gast-
lichkeit, erfahren Sie bewegte
Geschichte oder entdecken Sie
unsere erholsame Natur!

IKEK

Externer Link: Vielfalt und Zusammenhalt Siegen-Wittgenstein3

Freudenberg_Plakate_final 1

gewerbe

Klima Aktiv Logo

Wetter

Inhalt

Materialien aus Köln werden künftig im Landesarchiv Düsseldorf bearbeitet 25.02.2016 


Räumung aus dem Archiv der Stadt Freudenberg ist abgeschlossen

20160224_113134Das Zuhause auf Zeit für die historisch bedeutsamen Schriftstücke ist ausgeräumt: Fast sieben Jahre lang waren die 30 kleinen und 1106 großen Kartons sowie 38 Sonderobjekte mit Überresten von beschädigten Dokumenten des Kölner Stadtarchivs in Freudenberg in zwölf Reihen untergebracht. Sie wurden vom 15. bis 24. Februar 2016 mit sieben Transporten auf etwa 81 Paletten nach Düsseldorf transportiert, um dort erfasst zu werden.

Die beschädigten Dokumente stammen u. a. aus dem Kölner Schützenwesen des Stadtmilitärs aus dem Jahr 1500, der französischen Verwaltung aus dem Jahr 1800 und aus Haushaltsrechnungen des Jahres 1600.

Am Mittwoch, den 24. Februar 2016, wurden die letzten Kartons aus dem vorübergehenden Lager der Stadt Freudenberg geholt.

Nach dem Einsturz des historischen Archivs der Stadt Köln im Jahr 2009 hat die Stadtverwaltung Köln seit Anfang August 2009 etwa 380 sogenannte laufende Meter Archivgut im Verwaltungsgebäude der Stadt Freudenberg eingelagert. Schon wenige Tage nach dem Unglück hatte der Archivar der Stadt Freudenberg, Detlef Köppen, den Kölner Kolleginnen und Kollegen seine Hilfe angeboten. Unentgeltlich stellte die Stadtverwaltung Freudenberg Raum für die geborgenen Archiv-Materialien zur Verfügung.

Die Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln, Frau Dr. Bettina Schmidt-Czaia, sagte: „Ich danke der Bürgermeisterin der Stadt Freudenberg, Nicole Reschke, und dem Stadtarchivar Detlef Köppen herzlich für ihre wertvolle Hilfe. Es war für die Mitarbeitenden des Historischen Archivs der Stadt Köln und der Stadt Köln insgesamt wichtig, nach dem Einsturz am 03.03.2009 rasch und unbürokratisch Hilfe aus der Archivwelt zu erhalten. Das unentgeltliche Bereitstellen von wertvoller Magazinfläche hat uns ganz praktisch geholfen, aber auch ideell unterstützt und die Solidarität der Archive untereinander demonstriert.“

Archivgut Köln„Für die Stadt Freudenberg war es selbstverständlich, hier unkompliziert helfen zu können. Ich selbst habe das Unglück und seine Folgen in Köln sehr nah und intensiv in der Redaktionsleitung einer Kölner Tageszeitung erlebt und begleitet. Die Erinnerung daran wird mich ewig begleiten und ist an einem Tag wie heute präsenter denn je“, antwortete die Freudenberger Bürgermeisterin Nicole Reschke. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Leiter des Historischen Archivs der Stadt Köln, Dr. Ulrich Fischer, räumte die Verwaltungschefin den letzten Karton mit den bedeutenden historischen Schriftstücken in den Transporter.

Das Archivgut lagert nun im ehemaligen Landesarchiv in Düsseldorf. Hier hat das Historische Archiv der Stadt Köln schon seit März 2015 Räume zur Lagerung und Sortierung des Archivguts angemietet. Von den ursprünglich 20 „Beherbergungs-Archiven“ sind noch sechs belegt, die nach und nach geräumt werden müssen. Im Einzelnen sind dies: Stadtarchiv Bonn, Historisches Archiv des Erzbistums Köln, Landesarchiv NRW in Münster, LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Brauweiler, Militärarchiv Freiburg, Landesarchiv Schleswig-Holstein in Schleswig.