Hilfsnavigation

Startseite | Kontakt | Sitemap | Impressum
Touristik
Touristik
Erleben Sie kulturelle Vielfalt,
genießen Sie herzliche Gast-
lichkeit, erfahren Sie bewegte
Geschichte oder entdecken Sie
unsere erholsame Natur!

IKEK

Externer Link: Vielfalt und Zusammenhalt Siegen-Wittgenstein3

Freudenberg_Plakate_final 1

gewerbe

Klima Aktiv Logo

Wetter

Inhalt

Freudenberg sagt Danke: Ehrenamtspreise verliehen 30.01.2018 


Preisträger Ehrenamtspreis 2017Die Stadt Freudenberg hat dem Ehrenamt am Freitagabend eine Bühne bereitet und fünf engagierte Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet. Erstmalig wurden die Preise für freiwilliges Engagement im Ratssaal verliehen. Der 1. stellvertretende Bürgermeister Daniel Knie sowie VertreterInnen des Rates und der Verwaltung würdigten damit den Einsatz von Merlin Kölsch, Almut Kröger, Knut-F. Bogda, Helmut Simon und Friedhelm Geldsetzer für das Gemeinwohl.

„Wir zeichnen heute die Mitarbeiter, das Miteinander und den Mitreißer des Jahres 2017 aus und sagen Ihnen Danke für Ihr unermüdliches Engagement. Sie sind die Kraft, die in Freudenberg vieles in Bewegung setzt in Kultur, Sport, der Nachbarschaft, dem Verein“, erklärte der 1. stellvertretende Bürgermeister Daniel Knie.

Die Stadt Freudenberg zeichnet sich durch hohes zivilgesellschaftliches Engagement aus. Ehrenamtliche Tätigkeiten sind einer der Grundpfeiler für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Der ehrenamtliche Einsatz der Bürgerinnen und Bürger soll unterstützt, gewürdigt und ausgebaut werden. Dazu hatte der Rat der Stadt Freudenberg einige Maßnahmen beschlossen, die kurzfristig umgesetzt werden. So wird beispielsweise alle zwei Jahre der Engagement-Preis in drei unterschiedlichen Kategorien im Rahmen eines Empfanges verliehen. Bürgerinnen und Bürger waren aufgerufen, namentliche Vorschläge für die drei ausgeschriebenen Kategorien einzureichen. Eine Jury hat die Preisträger ausgewählt.

 

Mitreißer des Jahres:

Der erst 17-jährige Merlin Kölsch spielt seit mehreren Jahren bei Fortuna Freudenberg Fußball, hat bereits im Jahr 2015 den Lehrgang zur Trainer-C-Lizenz besucht und ist seit drei Jahren ehrenamtlicher Trainer einer D-Junioren-Mannschaft und somit fester Bestandteil des Übungsleiterteams bei Fortuna Freudenberg.

 

Miteinander des Jahres:

Almut Kröger, mit ihrer Hilfe konnte sich ein umfassendes Netzwerk (Flüchtlingshilfe) bilden, bestehend aus mittlerweile ca. 100 Ehrenamtlichen. Frau Kröger hat sich seit dem Beginn der letzten Flüchtlingswelle im Jahre 2015 besonders um diese Menschen gekümmert.

Knut-F. Bogda wurde 2009 bei Vereinsgründung von „Atempause Entlastungsdienst Freudenberg e.V.“ zum 1. Vorsitzenden gewählt und nimmt dieses Amt und diese Aufgabe auch heute noch wahr. Menschen für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen ist für Herrn Bogda auch heute noch Antriebsfeld und Ziel zugleich.

 

Mitarbeit des Jahres:

Helmut Simon hat die „DLRG Ortsgruppe Freudenberg e.V.“ mitgegründet und ist seit dieser Zeit aktiv und ehrenamtlich im Verein tätig. Herr Simon gehört dem Vorstand der Ortsgruppe seit dieser Zeit an, heute als 1. Vorsitzender. Er ist außerdem noch als aktiver Ausbilder tätig.

Friedhelm Geldsetzer ist in vielfältiger Weise in unserer Stadt ehrenamtlich aktiv. Er ist Mitglied in neun Freudenberger Vereinen. Hierzu zählt u.a. die Freilichtbühne bei der er seit Gründungsgeschehen Mitglied ist. Im Technikmuseum ist er geschäftsführender Vorstand. Und im Obst- und Gartenbauverein der 1. Vorsitzende. Herr Geldsetzer ist außerdem als Nachtwächter „Frieder“ bekannt.